Chronik des MGV

Es war im Jahre 1864 als sich sangesfreudige Männer zusammentaten, um einen Männergesangverein ins Leben zu rufen. Und da man einträchtig dem deutschen Lied huldigte, erhielt der Verein kurzerhand den Titel „Eintracht“.

Der Männergesangverein (MGV) Winterbach ist ein beim Amtsgericht ins Vereinsregister eingetragener Verein. Der Verein, natürlich im Einklang mit der gesamten Dorfgemeinschaft, konnte inzwischen voller Stolz und Freude im Jahre 2004 sein 140-jähriges Vereinsbestehen mit einem festlichen Konzert feiern.

Etliche Jahrzehnte war es dem Männerchor vergönnt, in stattlicher Sängerzahl den Verein und damit auch das Dorf zu repräsentieren. Bis dann auch den Zeichen der Zeit Tribut gezollt werden musste. Überalterte Sänger schieden aus und die Jugend fand und findet nur sehr spärlich den Weg zum Chor.

So ergab sich im Jahre 2000 der glückliche Umstand, dass auf Betreiben des Chorleiters mit den Sangesfreunden aus Tiefenbach eine Chorgemeinschaft eingegangen werden konnte, wobei der Chor seine Eigenständigkeit behielt. So betitelt sich unser Chor seitdem „Chorgemeinschaft Winterbach-Tiefenbach“. Eine glückliche Fügung, welche einerseits den Fortbestand des Männerchores gewährleistet, andererseits in bester Harmonie mit den Tiefenbacher Sängern, die Singqualität erheblich gesteigert werden konnte. Die Chorgemeinschaft zählt gegenwärtig 40 Sänger.

Seit dem Jahre 1976 steht der Chor ununterbrochen unter der musikalischen Leitung des Bockenauer Chorleiters Ralf Schneider. Damit ist Ralf Schneider der dienstälteste Dirigent der Vereinsgeschichte.

Das Singrepertoire unseres Chores ist breit gefächert. Sowohl Unterhaltungsmusik als auch ernste Chormusik aller Kategorien wechseln sich ab. Vordergründig bevorzugt der Chor das deutsche Liedgut zu singen.

Der Verein ist finanziell stabil. Dazu dienen hauptsächlich regelmäßige Konzerte, wofür wir die gemeindeeigene Gemeinschaftshalle nutzen dürfen. Alljährlich zu Christi Himmelfahrt steigt das inzwischen legendäre und weit über die Dorfgrenze hinaus populäre und beliebte Schaukelbratenfest am Felsen.

Natürlich erfreuen wir über das Jahr verteilt befreundete Chöre mit unseren Liedbeiträgen. Ebenso ist das innerdörfliche Singen zu verschiedensten Anlässen für uns Freude und Verpflichtung zugleich.

Bei allem Probenfleiß achten wir natürlich darauf, dass die Geselligkeit nicht zu kurz kommt. Ausflüge, gesellige Stunden, auch im Kreise unserer Frauen, stehen auf der Tagesordnung.

Dienstags ab 20.00 Uhr treffen wir uns in stetem Wechsel mit Winterbach und Tiefenbach zur Chorprobe und achten darauf, dass diese nebenbei auch mit Spaß und Freude gewürzt, sehr kurzweilig verläuft.

Neue Sänger sind uns jederzeit willkommen.