Ortsgemeinde

gemeinde_header_01

Winterbach ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Rüdesheim an. Winterbach ist ein staatlich anerkannter Erholungsort.

Geographie
Winterbach liegt im südlichen Hunsrück, am Rande des Soonwaldes an der 657 Meter hohen Ellerspring. 77,1 Prozent der Gemarkungsfläche sind bewaldet. Der Ellerbach fließt durch den Ort. Zu Winterbach gehören auch die Wohnplätze Forsthaus Winterbach, Kreershäuschen und Kuhpferch.

Geschichte
Der Ort wurde am 8. Juni 1295 erstmals urkundlich erwähnt.

Winterbach gehörte zur Hinteren Grafschaft Sponheim und wurde bei der Teilung der sponheimischen Besitzungen im Jahr 1776 der Markgrafschaft Baden zugeordnet. Nach der Einnahme des Linken Rheinufers durch französische Revolutionstruppen (1794) gehörte der Ort von 1798 bis 1814 zum Kanton Sobernheim im Rhein-Mosel-Departement. Aufgrund der auf dem Wiener Kongress getroffenen Vereinbarungen kam die Region und damit auch Winterbach 1815 zum Königreich Preußen und wurde 1816 dem Kreis Kreuznach im Regierungsbezirk Koblenz zugeordnet, der von 1822 an zur Rheinprovinz gehörte.

Die Chronik der Ortsgemeinde finden Sie hier!

Bevölkerungsentwicklung
Die Entwicklung der Einwohnerzahl der Gemeinde Winterbach, die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:

Jahr Einwohner
1815 252
1835 371
1871 403
1905 375
1939 386
1950 457
Jahr Einwohner
1961 407
1970 423
1987 444
1997 478
2005 495
2015 516

Was Winterbach sonst noch zu bieten hat, finden Sie hier!