webmaster/ Oktober 22, 2019/ Allgemein

1939 geborene Ehemalige der Volksschule Winterbach sind inzwischen 80 Jahre

Es sucht sicher seinesgleichen. Die Schulklasse des Geburtsjahrgangs 1939 der damaligen Volksschule in der Soonwaldgemeinde hatte Klassentreffen.
Im Restaurant Malepartus im Ortsteil Kreershäuschen trafen sich die Ehemaligen zum Mittagessen und blieben zusammen bis nach der Kaffeezeit, denn es gab viel zu erzählen. Erika Reinhardt, geborene Wolf,
besser bekannt als „Werner’sch Erika“, hat dieses Treffen organisiert, so wie sie das seit mehr als 20 Jahren macht. Dabei wohnt sie längst nicht mehr in Winterbach, sondern ist bereits als 14-Jährige mit ihrer Familie nach Rüsselsheim gezogen. „Ich schreibe und telefoniere und halte so den
Kontakt mit meinen einstigen Schulkameraden“, erzählte sie im Gespräch mit unserer Zeitung. Litti Wagner war damals die Lehrerin in der Grundschule, und Rudolf Sinß hatte die Klassen 5 bis 8. Beim jüngsten Treffen war auch Hartmut Sinß wieder mit von der Partie, der Sohn des Lehrers, der selbst die Schuljahre eins bis vier in Winterbach erlebte, ehe er das Gymnasium besuchte. Die 1939er marschierten auch zusammen zum Konfirmandenunterricht nach Winterburg. „Ein stabiler Jahrgang übrigens“, wie Erika Reinhardt feststellte, „denn wir sind fast noch omplett.
Einer aus unserem Jahrgang ist leider verstorben.“ Das erste Treffen gab es schon 1980, wie Erich Jochum wusste. Er wohnt im hessischen Raunheim und hat Fotos von damals, vom Klassentreffen im Restaurant in Kallweiler.
Er sei stolz auf seinen Jahrgang, unterstrich Jochum. Die inzwischen
80-jährigen Schulkameraden freuen sich schon auf das nächste Beisammensein.

Beitrag im Öffentlichen Anzeiger vom 22.10.2019 – Reinhard Koch, Bild und Bericht

Share this Post